Kenting, 01.11.2015 –
Christian Kramer hat sich beim IRONMAN 70.3 Taiwan mit einem 2. Platz eindrucksvoll zurückgemeldet. Im taiwanesischen Kenting waren die Bedingungen für die Athleten alles andere als einfach. Der starke Wind veranlasste die Veranstalter die Radstrecke auf 77 Kilometer zu verkürzen. An der Südspitze Taiwans stieg Kramer als Dritter nach 24,01 Minuten aus dem Wasser. Zusammen mit dem schnellsten Schwimmer Harry Wiltshire (GBR) und mit Guy Crawford (NZL) setzte sich Kramer auf der verkürzten Radstrecke an die Spitze. In der Folge war es nur Crawford welcher dem deutschen Spitzentriathleten folgen konnte. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 45 km/h und nach einer Zeit von 01:42:31 Stunden wechselten beide mit einem Vorsprung von 8 Minuten zusammen auf die Laufstrecke.
Die hohe Luftfeuchtigkeit von 70% war eine zusätzliche Herausforderung für die Athleten. Bis Kilometer 14 liefen Crawford und Kramer Schulter an Schulter, bevor der Neuseeländer das Tempo weiter forcierte und allein die Spitze übernahm. Nach 03:35:39 Stunden belegte Christian Kramer schlussendlich Platz 2 und kann damit sein Punktekonto zur Qualifikation für die IRONMAN WM 2016 um 400 Punkte erhöhen. Am 06.12.2015 steht beim IRONMAN Western Australia der nächste Start für Christian Kramer an.

Christian Kramer: “Nach dem Ergebnis von Hawaii sollte es hier das Podium werden. Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen, ein schnellster Radsplit war heute die Grundlage für Platz 2.”

Über Christian Kramer:

Christian Kramer ist ein deutscher Profitriathlet aus Leipzig und mehrfacher Teilnehmer an der IRONMAN WM in Kona, Hawaii. Seinen größten Erfolg erzielte er im vergangen Jahr, als der 31-jährige beim IRONMAN Austria in Klagenfurt erstmals unter der magischen 8 Stunden-Marke blieb. In der Saison 2015 tritt er erneut für das „BIKE24 TriTeamMitteldeutschland“ in der Triathlon-Bundesliga an und strebt bei einer erneuten Qualifikation für die diesjährige Ironman-WM eine Top–Platzierung an.

Pressemitteilung als Download